Aktuelles
.

Bahn plant keinen Schienenersatzverkehr während der Bauarbeiten am Hauptbahnhof

Schienenersatzverkehr

Aufgrund von Bauarbeiten soll im Juni der Zugbetrieb am Bonner Hauptbahnhof für fast eine Woche eingestellt werden. Laut der Deutschen Bahn ist noch kein Schienenersatzverkehr geplant. Die Sozialliberalen fordern die Verwaltung auf, Gespräche zu führen, um zumindest ein Basisangebot aufrechtzuerhalten. Sollten die Gespräche mit der Bahn nicht erfolgreich sein, muss der Ersatzverkehr notfalls von den Stadtwerken Bonn bereitgestellt werden.

Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass der Zugbetrieb am Bonner Hauptbahnhof aufgrund von Sanierungsarbeiten des Bahnhofsgebäudes zwischen dem 26. Juni und 1. Juli 2019 nahezu komplett eingestellt wird. Lediglich die Linien RE5 und S23 sollen weiterhin verkehren, die Regionalbahnlinien RB 26, RB30 und RB48 kehren in Roisdorf bzw. Bad Godesberg um und Fernverkehrszüge sollen rechtsrheinisch umgeleitet werden.

Obwohl das Chaos damit schon vorprogrammiert ist, wird die Situation zusätzlich dadurch verschärft, dass während der Bauarbeiten noch kein Schienenersatzverkehr geplant ist. Dies ist angesichts der vielen Pendlerinnen und Pendler, die auf den schienengebundenen Nahverkehr angewiesen sind, nicht hinnehmbar. Die Sozialliberalen fordern aus diesem Grund, dass die Verwaltung Gespräche mit der Deutschen Bahn aufnimmt, die die Bereitstellung von Ersatzverkehren zum Ziel hat. Sollten die Gespräche nicht erfolgreich verlaufen, muss der Schienenersatzverkehr notfalls von den Stadtwerken Bonn eingerichtet werden.

„Anstatt den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen und somit seine Akzeptanz zu steigern, wird während der Bauarbeiten am Hauptbahnhof in Bonn genau das Gegenteil erreicht", so Felix Kopinski, Fraktionsvorsitzender der Sozialliberalen. „Sollte der Zugbetrieb tatsächlich für fast eine Woche ohne Ersatz eingestellt werden, werden sich vielen Pendlerinnen und Pendler gut überlegen, ob sie ihr Auto auch in Zukunft stehen lassen werden. Das wäre jedoch angesichts drohender Fahrverbote und dem fortschreitenden Klimawandel eine Katastrophe und muss in jedem Fall verhindert werden", so Kopinski weiter.

Antrag Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs während der Bauarbeiten am Hauptbahnhof

Kommentar zu Bahn plant keinen Schienenersatzverkehr während der Bauarbeiten am Hauptbahnhof?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



.

xxnoxx_zaehler